Noch Fragen?

Unsere Hotline und FAQs stehen Ihnen zur Verfügung

Für Sie erreichbar:

Mo - Fr 08.00 - 16.00

Zu den FAQs

Hotline & FAQs

Noch Fragen?

Unsere Hotline und FAQs stehen Ihnen zur Verfügung
Für Sie erreichbar:

Mo - Fr 08.00 - 16.00

Zu den FAQs
  • Pressemitteilung_2.jpg

Pressemitteilungen

  • Vorstand_6_300dpi.jpg

Durchgängige Kundenbetreuung, Gesundheit der Mitarbeiter und Kunden, sowie Arbeitsplatzsicherung als Priorität

 

Effizientes Krisenmanagement gewährleistet durchgängige Kundenbetreuung und sichert Arbeitsplätze

„Mit dem Auftreten der Corona-Pandemie steht auch der Finanzsektor weltweit vor enormen Herausforderungen.  Die Wüstenrot Gruppe als Wohnraumfinanzierer und Versicherer im Retail-Segment bleibt trotz der wirtschaftlichen Verwerfungen ein sicherer Partner für ihre Kundinnen und Kunden. Wir gehen davon aus, dass die Themen Wohnraum, Sanierung und Renovierung sowie deren Versicherungsschutz trotz Corona Krise für die Menschen wichtig bleiben, denn wer viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringt, will sich dort auch wohl fühlen. Geld, das Haushalte gerne für Reisen oder Urlaube ausgeben, wird verstärkt in Haus und Garten investiert werden, sofern im Haushaltsbudget Mittel übrigbleiben,“ betonte Susanne Riess im Rahmen einer vorsichtigen Prognose.

„Die Wüstenrot Gruppe hat bereits am 26. Februar 2020 den Krisenstab vollständig aktiviert um auf alle Notwendigkeiten unverzüglich zu reagieren,“ sagte die Generaldirektorin. „Zu den obersten Zielsetzungen des Krisenmanagements zählen die bestmögliche Betreuung aller Anliegen unserer Kundinnen und Kunden, der Schutz der Gesundheit aller Mitarbeiter und Kunden und die Sicherung der Arbeitsplätze im Unternehmen“, so Riess weiter.

Der Krisenstab hat die Geschäftsfortführung zu jedem Zeitpunkt sichergestellt. Für 80 % der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innendienst und 100 % der Mitarbeiter im Außendienst wurde mit Beginn des behördlich angeordneten Lockdown eine Remote Work@home Regelung aufgesetzt inklusive Gewährleistung der technischen Infrastruktur. „Die gezielten Investitionen der vergangenen Jahre in IT -Infrastruktur und IT -Sicherheit, in die Modernisierung von Systemen und die Digitalisierung von Prozessen, haben die krisenbedingte Umstellung des Betriebes in sehr kurzer Zeit vollständig ermöglicht,“ bestätigte Vorstandsdirektor Mag. Gerald Hasler, in dessen Zuständigkeitsbereich auch die IT fällt. Gerald Hasler bedankte sich bei den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den großen Einsatz und Teamgeist unter schwierigsten Bedingungen.

Die Wüstenrot Gruppe konnte ihr Kundenservice im Vertrieb und im Back Office umfassend sicherstellen.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mit viel Engagement die Maßnahmen des Krisenstabes mitgetragen und unter hohen Zeitdruck die Anliegen unserer Kundinnen und Kunden bearbeitet. So wurden in den ersten Wochen an die 3.000 Stundungen genehmigt, im Dialogcenter wurden deutlich mehr Kundenanfragen bearbeitet und bestmöglich im Sinne unserer Kunden erledigt“, sagte Susanne Riess.

Vom 1.4 2020 bis 18.5.2020 galt für einen Teil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Back Office und im Vertrieb in Abstimmung mit dem Betriebsrat Kurzarbeit.

„Mit 18. Mai sind wieder alle Wüstenrot Filialen und Zulassungsstellen ganztägig geöffnet und Kundentermine können wieder persönlich unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln stattfinden“, freute sich Marktvorstand Dr. Andreas Grünbichler.

 

Prognose 2020 – Wüstenrot Gruppe zuversichtlich

„Das erste Quartal 2020 brachte eine weltweite Zäsur. Bislang etablierte Muster und Ziele in der Finanz- und Realwirtschaft erfordern ein Umdenken. Es wird hoffentlich eine Trendwende in Richtung Nachhaltigkeit und einem bewussteren Umgang mit Ressourcen geben,“ sagte Susanne Riess.

„Als Wüstenrot Gruppe sind wir sehr zuversichtlich, die wirtschaftlichen Verwerfungen der Corona Pandemie bewältigen zu können. Dass wir das können, haben wir in den letzten 95 Jahren immer wieder bewiesen. Auch haben wir die letzten Jahre seit der Finanzkrise 2008 optimal genutzt und unser Unternehmen in jeder Hinsicht auf sehr solide Beine gestellt“, sagte Susanne Riess.

Erfreulich ist für Riess „dass Wüstenrot Wohnraum-Darlehen auch während der Corona Pandemie besser als erwartet nachgefragt waren.“

„Rückgänge gab es bei langfristigen Lebensversicherungsverträgen. Auch wenn es in den letzten Wochen in Folge der Lockdown Phase deutlich weniger Schäden als sonst zu regulieren gab, ist davon auszugehen, dass es durch ein geändertes Mobilitätsverhalten und mehr Individualverkehr wegen des Meidens öffentlicher Verkehrsmittel, über das ganze Jahr gesehen zu einem Anstieg der Schadenshäufigkeit in der KFZ - und in der Unfallversicherung kommen kann. Die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen lassen für 2020 in wesentlichen Versicherungszweigen Prämienrückgänge erwarten“, sagte Riess.

Wüstenrot Gruppe konnte 2019 Konzern EGT deutlich steigern

Die Hauptversammlungen der Bausparkasse Wüstenrot AG und der Wüstenrot Versicherung-AG haben die Jahresabschlüsse für das Geschäftsjahr 2019 einstimmig beschlossen.

Wüstenrot Generaldirektorin Dr. Susanne Riess zeigte sich sehr erfreut über das positive Geschäftsergebnis: „Die Wüstenrot Gruppe hat in allen Bereichen sehr gut gewirtschaftet. Das Konzern EGT konnte deutlich gesteigert werden und zwar von 43,7 Millionen Euro im Jahr 2018 auf 51,1 Millionen Euro 2019.“


Wüstenrot Bausparkasse kann seinen Marktanteil am Bausparbestand ausweiten

Trotz nach wie vor schwieriger Rahmenbedingungen und einer historisch niedrigen Sparquote konnte die Bausparkasse Wüstenrot ihren Marktanteil am Bausparbestand auf 27,5 % leicht ausweiten. Ermöglicht wird dies durch eine konstante Steigerung des Marktanteils am Anspar-Neugeschäft. Die Finanzierungsleistungen liegen stabil auf hohem Niveau und sind mit 741,7 Millionen Euro ein wichtiger Impulsgeber für die regionale Wirtschaft und den Wohnbaumarkt“, sagte die Generaldirektorin.

„Die Bausparkasse Wüstenrot konnte das Geschäftsjahr 2019 mit einem EGT von 21,5 Millionen Euro erfolgreich abschließen. Nach dem besonders erfolgreichen Jahr 2018 wurde auch im Jahr 2019 wieder ein sehr gutes Betriebsergebnis in Höhe von 27,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Die solide Basis für diese kontinuierliche Entwicklung stellt unsere erfolgreiche Retailstrategie dar“, sagte Marktvorstand Dr. Andreas Grünbichler.

Die Eigenmittelausstattung der Bausparkasse Wüstenrot konnte im Jahr 2019 erheblich gestärkt werden. Die Kernkapitalquote liegt mit 16,7 % um 1,9 Prozentpunkte höher als im Vorjahr.


Wüstenrot Versicherung verzeichnet bestes Ergebnis im 10 Jahres Vergleich

„Die Wüstenrot Versicherungs-AG blickt auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. Mit einem EGT von 34,6 Millionen Euro konnte das beste Ergebnis der letzten zehn Jahre erwirtschaftet werden“, sagte Andreas Grünbichler.

„Dieser Erfolg wird wesentlich durch das Finanzergebnis getragen, wobei trotz verschiedener Naturereignisse in der Schaden-/Unfallversicherung ein solides Versicherungsergebnis erzielt werden konnte. Mit einer Rendite von 3,1 % konnte 2019 die Basis für eine attraktive Gesamtverzinsung in der kapitalbildenden Lebensversicherung untermauert werden“, sagte Grünbichler.

Die Stärkung der Eigenmittel der Gesellschaft wurde durch die Zuweisung zur freien Rücklage von 14,9 Millionen Euro erfolgreich fortgesetzt.

 „Das Prämienwachstum in gezielt gesteuerten Produktbereichen und Zielgruppen und eine stabile Schadensquote haben dazu geführt, dass auf die Schaden- und Unfallversicherung auch im Jahr 2019 mehr als die Hälfte des erwirtschaften EGT entfällt,“ unterstrich Vorstandsdirektor Mag. Gerald Hasler.


Die Wüstenrot Gruppe in der CEE-Region im Geschäftsjahr 2019

Die Wüstenrot Gruppe hat sich in der CEE-Region auf den Bausparmärkten in der Slowakei, in Kroatien und in Ungarn erfolgreich positioniert. In der Slowakei ist Wüstenrot zusätzlich mit einer Kompositversicherung und seit 2012 in Kroatien mit einer Lebensversicherung vertreten.

Pressemitteilungen Archiv

Pressesprecherin

Dr. Andrea Krametter, MBA

Warum Cookies?

cookie_bar_kamel_hd.jpg

Um unsere Webseite inhaltlich an Ihre Bedürfnisse anzupassen und das Besuchserlebnis für Sie bestmöglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. So können wir Ihnen relevante Inhalte auch auf Seiten unserer Partner ausspielen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Um fortzufahren klicken Sie bitte auf OK. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.