Noch Fragen?

Unsere Hotline und FAQs stehen Ihnen zur Verfügung

057070 - 116

Mo - Fr: 8:00 - 16:00

zu den FAQs

Hotline & FAQs

Noch Fragen?

Unsere Hotline und FAQs stehen Ihnen zur Verfügung
057070 - 116

Mo - Fr: 8:00 - 16:00

zu den FAQs
  • Sozialsponsoring_1520x523.png
    PixelCloud So schnell kann's gehen.

AVWF - Jetzt liest er ganze Sätze

Hyperaktivität, Lernschwäche, Konzentrationsstörung – viele Eltern sorgen sich um ihre Kinder. Wüstenrot engagierte sich für den 10jährigen Nicklas und konnte damit gezielt helfen.

nicklas_lazar_768x582.jpg

Niklas Lazar - AVWF steigerte die Konzentrationsfähigkeit des 10Jährigen.

Nicklas ist ein Wildfang. Unkontrollierbar, launisch, oft aggressiv. Der Zehnjährige hat seit seiner Geburt eine ausgeprägte Entwicklungsstörung. Seine Aufnahmefähigkeit geht nicht über die eines Fünfjährigen hinaus. In der Schule kann er sich keine zehn Minuten lang konzentrieren. Pädagogen, Logopäden und Ergotherapeuten finden kein Rezept. „Die Experten hatten ihn schließlich aufgegeben“, erzählt seine Mutter Cristina Lazar. Verzweifelt suchte sie nach anderen Lösungen. Schließlich entdeckte sie die AVWF-Methode, die beruhigend auf das Nervensystem einwirken soll. Ein Versuch kann nicht schaden, dachte sie damals. Nicklas probierte die neue Methode aus. Bereits nach wenigen Momenten entspannte er sich sichtbar. Der Junge, der sich sonst nur schwerlich auf eine Sache fokussieren kann, war wie ausgewechselt. Mit der Freude kam jedoch auch das Leid. Denn die Methode ist teuer. Viel Geld, das die Krankenkassen nicht übernehmen. Cristina Lazar wendet sich daher an die Stiftung Kindertraum. Sie erfüllt schwer kranken Kindern ihre Wünsche auf dem Weg zu mehr Selbstständigkeit, indem sie großzügige Spender für die bestimmte Projekte findet. Ein Förderer der ersten Stunde der Initiative Kindertraum ist Wüstenrot. Der österreichweite Finanzdienstleister betrachtet es als seine gesellschaftliche Verantwortung, soziale Härtefälle zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Auch im Fall von Nicklas engagierte sich Wüstenrot und übernahm kurzerhand die Kosten für das Training. „Ich bin so dankbar, dass wir diese Möglichkeit bekommen haben“, sagt Cristina Lazar. „Die Erfolge sind wirklich unglaublich.“ Nicklas habe seine Anweisungen anfangs gar nicht wahrgenommen und sei schnell aufgebraust, sagt AVWF-Trainer Feltrin. Nach der Behandlung, die zehn Mal eine Stunde umfasst, bemerkte er deutliche Veränderungen. „Er ist wesentlich geduldiger geworden, Ausbrüche kommen bei ihm nicht mehr so schnell vor“, sagt Feltrin. Nicklas hört zu und setzt Dinge um, die man ihm sagt. Cristina Lazar bestätigt, dass ihr Sohn sich nun länger auf die Hausaufgaben konzentrieren kann. Er bekommt drei Mal mehr Aufgaben – und kann diese auch bewältigen. „Jetzt liest er ganze Sätze aus Büchern“, sagt die Mutter. Als er neulich ganz allein „Lilo. Ist. Im. Zoo“ vorlas, hatte sie Tränen in den Augen.