1307234281

Kleine Wohnung einrichten? Gelingt mit großartigen Ideen

Weniger ist mehr – dieses vom Architekten Mies van der Rohe geprägte Credo hilft allen, die in einer kleinen Wohnung leben. Du gehörst dazu? Dann musst du nicht auf Stil oder Komfort verzichten. Unsere Tipps und Ideen helfen dir, aus wenigen Quadratmetern das meiste rauszuholen, ohne dass deine Wohnung überladen oder beengt wirkt.

Lesedauer: 6 Min.
Werden die Wände bis unter die Decke genutzt, sind Leitern unverzichtbar

Hochstapeln: Wand-Platz ausnutzen

Deine Stellfläche ist begrenzt. Statt dich also horizontal auszubreiten, nutze die volle Höhe deiner Räume mit Regalen und Hängeschränken bis unter die Decke. Ist sie hoch genug, kannst du auch in Teilen eines Raumes eine Zwischendecke einziehen und dort Vorratsboxen oder Regale unterbringen. Gut eignen sich dafür lange schmale Flure. Je seltener du etwas brauchst, desto höher verstaust du es. Leiter oder Trittleiter sind stets griffbereit.

In einer Einzimmerwohnung ohne separates Schlafzimmer schaffst du dir mit einem Hochbett einen gemütlichen Schlafbereich. Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du das selber bauen.

Indem du Fernseher oder Lautsprecher an der Wand montierst, gewinnst du weiter an Boden. Über einen schwenk- und ausziehbaren Arm ziehst du dir den Bildschirm bei Bedarf in Sofa- oder Sessel-Nähe. 

Zusätzlichen Platz im Wohnraum schaffst du, indem du Schränke und Regale an Flurwände auslagerst. Auch der Raum hinter Türen eignet sich hervorragend für das Anbringen schlanker Regale oder Haken.

Dieses Bett von Ikea nutzt den Raum unter der Liegefläche optimal © Inter IKEA Systems Rights B.V. 2024

Flexibilität mit multifunktionalen und variablen Möbeln

Investiere in Möbel, die mehr als einen Zweck erfüllen, wie eine Schlafcouch,
eine aufklappbare Sitzbank, ein Bett mit Schubladen oder ein Bett zum Aufklappen, in dem du im Bettkasten Decken und Bettzeug unterbringen kannst.

Variable und bewegliche Möbel helfen beim Platzsparen, links: Sekretär Inovo, geehen bei emob-moebel.de, rechts: rollbarer Couchtisch Emil von Home Affaire, gesehen bei otto.de

Ebenfalls unverzichtbar in der kleinen Wohnung: variable und bewegliche Möbel: der ausklappbare Schreibtisch oder Küchentisch, der ausziehbare Esstisch, ein modulares Sofa, Klappstühle oder stapelbare Stühle, Hocker oder Schränkchen auf Rollen. Mit solchen Möbeln lassen sich kleine Räume je nach Bedarf schnell neu arrangieren. Oder lass dich von Japan inspirieren und rolle abends den Futon auf der Tatami-Matte aus. Morgens verschwindet das mobile Bett wieder hinter einer Schiebetür.

Farbakzente und Beleuchtung: Kleine Räume optisch vergrößern

Helle Wände lassen einen Raum größer erscheinen, dunkle Wände kleiner.
Setze also auf helle Wand- und Deckenfarben: Weiß-, helle Grau- und Pastelltöne. Auf kleinen Flächen sind auch vereinzelte Farbakzente möglich.

Große Spiegelflächen vergrößern optisch deine Räume – ein Wandspiegel, eine verspiegelte Schrankfront oder eine verspiegelte Regalrückseite.

Optisch verlängerst du einen Raum durch Streifen am Boden, einen langen Läufer, einen gestreiften Teppichboden oder mit Dielen, Parkett oder Laminat, das parallel zu der Wand verlegt wird, die du „verlängern” möchtest.

Auch Licht schafft Raum. Lasse so viel Tageslicht in die Wohnung wie möglich. Eine kluge künstliche Beleuchtung kann Wunder wirken: An verschiedenen Stellen des Raumes platzierte Lichtquellen, ein Mix aus Deckenleuchten, Stehlampen, Tischleuchten und Wandlampen schaffen einen Eindruck von Tiefe und Großzügigkeit. 

Durch intelligente Platzierung von Möbeln werden hier drei verschiedene Nutzungsbereiche auf kleinem Raum untergerbracht.

Effiziente Raumaufteilung

Wichtig in Einzimmerwohnungen: Nutze leichte Raumteiler, um Wohnbereiche optisch voneinander abzugrenzen, beispielsweise einen raumhohen Vorhang oder eine zusammenklappbare Faltwand oder Paravent. Auch mit schmalen Regalen oder hoch wachsenden Pflanzen schaffst du dir in einem Raum dein „Wohnzimmer”, „Schlafzimmer” oder „Arbeitszimmer”. Schiebetüren sind eine platzsparende Alternative zu aufklappbaren Türen zwischen den Räumen deiner Wohnung.

Minimalismus

Zum Schluss noch einmal zurück zu dem zu Anfang vorgestellten Motto: Weniger ist mehr. Kleine Wohnungen erfordern ein hohes Maß an Organisation und Disziplin. Frage dich bei jeder Anschaffung, ob du sie wirklich brauchst. Stelle dir die gleiche Frage bei den Dingen, die schon in deiner Wohnung lagern und sortiere regelmäßig alles aus, was du nicht benutzt. So hältst du deine kleine Wohnung luftig und übersichtlich.

FAQs - häufig gestellte Fragen

Wie richte ich ein kleines Badezimmer optimal ein?

Hier sind unsere Ideen für ein kleines Badezimmer: Erwäge den Einbau einer Eckdusche anstelle einer Badewanne. Transparente Duschkabinenwände fördern ein offenes Raumgefühl. Nutze mit einem Waschtisch den Platz unter dem Waschbecken für Handtücher und Körperpflege-Utensilien. Ein großer Spiegel vergrößert optisch das Badezimmer und reflektiert das Licht. Ein Spiegelschrank bietet dir zusätzlichen Stauraum.
Auch für das Badezimmer gilt: Verwende helle Farben für Wände, Böden und Einrichtungsgegenstände, um den Raum heller und größer wirken zu lassen. In Badezimmern lassen große Boden- und Wandfliesen den Raum größer erscheinen, da weniger visuelle Unterbrechungen vorhanden sind.

Wie richte ich eine kleine Küche optimal ein?

Auch bei der Einrichtung einer kleinen Küche ist die wichtigste Maßnahme, die Höhe der Wände mit Hängeschränken und Regalen bis zur Decke auszunutzen. Nutze zusätzlich die Raumecken durch Eckschränke mit Karussell- oder Schwenkauszügen. Abgeschrägte Regale kannst du bis zu einem Fenster oder einer Tür ziehen. So gewinnst du viel Stauraum.

Verwende helle Farben für Wände, Fliesen und Küchenfronten. Glänzende Oberflächen aus Edelstahl oder Glas sind ein weiteres Mittel, um den Raum optisch zu vergrößern. Halte Ausschau nach schmalen Geräten wie beispielsweise einem 45 Zentimeter breiten Geschirrspüler. Mit einer Einbauküche, in die du möglichst viele Geräte integriert, sorgst du für ein aufgeräumtes Erscheinungsbild. Dabei platzierst du den Backofen in bequemer Griffhöhe.

Du möchtest dir langfristig mehr und eigenen Wohnraum schaffen? Bausparen kann ein erster Schritt auf dem Weg zu Wohneigentum sein. Informiere dich über das Bausparen und die Immobilienfinanzierung bei Wüstenrot oder vereinbare hier ein Beratungsgespräch.

Irrtum, Änderungen und Tippfehler vorbehalten.

Cookies

Um das Besuchserlebnis auf unserer Website bestmöglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Wir setzen Notwendige Cookies, um eine technisch einwandfreie und sichere Nutzung gewährleisten zu können. Für die Anzeige personalisierter Inhalte und einer Verbesserung unserer Website kannst du Marketing-Cookies und Analyse-Cookies zustimmen. Mit deinem Klick auf "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du zu, dass diese Cookies von uns und von Partnerdiensten verwendet werden dürfen. Damit erhalten auch Partnerdienste in den USA (wie zB Google) deine Daten. Deine Datenschutzrechte sind dadurch unter Umständen weder durch Gesetze in den USA noch durch Vereinbarungen mit den herangezogenen Drittanbietern hinreichend geschützt, da nach der Judikatur des Europäischen Gerichtshofes derzeit in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Dies betrifft insbesondere deine Rechte auf Geheimhaltung vor US-Behörden und Rechtsbehelfe gegen Rechtsverletzungen. Deine Zustimmung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in den Cookie Einstellungen im Footer widerrufen werden. Näheres erfährst du in unserer Cookie Information

Diese Cookies sind für das technische Funktionieren unserer Website und um Betrug zu Ihrer Sicherheit zu verhindern erforderlich. Diese können nicht abgewählt werden. 

Diese Cookies ermöglichen es uns, die Aktivitäten auf unserer Website sowie deren Nutzung zu analysieren. Dadurch können wir unsere Website laufend verbessern und die Benutzererfahrung optimieren. Mehr erfahren.

Diese Cookies ermöglichen es uns, personalisierte und interessengerechte Werbung anzuzeigen und die Effektivität und Optimierung unserer Werbekampagnen auszuwerten. Mehr erfahren.