508486964
Mein Geld

Spar smart statt hart – Acht Tipps für das Geld Sparen im Alltag

Es müssen Löcher in den Taschen sein. Sind die Monate länger geworden? Sparen heißt doch nur: Geld nicht ausgeben. Schön wär‘s. Wir haben acht Anregungen für dich zusammengestellt, wie du kleine und große Fallen im Alltag umgehen kannst.

Lesedauer: 5 Min.

Die Krise hat bei vielen Menschen einen Spareffekt ausgelöst. Wofür brauche ich gerade neue, schicke Kleidung, wo doch die Restaurants und Bars geschlossen, die Büros leer sind? Im Homeoffice und Supermarkt tut’s auch der gemütliche Pullover. Der Einkaufsbummel führt an Schaufenstern vorbei, aber nicht mehr in die Läden. Der Zeitpunkt zu sparen scheint also ideal. Der Rückgang im Konsum hat jedoch auch mit einem weitaus weniger positiven Faktor zu tun: Jeder zweite Österreicher rechnet mit langfristigen finanziellen Einschnitten. Guter Rat ist an dieser Stelle zum Glück nicht teuer. Hier unsere Tipps für dich:

Mehr Segen als Fluch: Das Haushaltsbuch

Wer sparen will, muss schreiben. Im Alltag geben wir viel Geld nebenbei aus. Ein Kaffee auf dem Weg zur Arbeit, eine Süßigkeit an der Supermarktkasse oder ein Eis beim Spaziergang. Diese kleinen, fast unbemerkten Einkäufe in einem Haushaltsbuch zu sammeln hilft, um einen Überblick zu bewahren und sich so manchen unnötigen Einkauf bewusst zu machen. Aber auch die großen monatlichen Positionen sollten notiert werden, um etwa eine Veränderung bei den Fixkosten sichtbar zu machen. Es braucht eine gewisse Gewöhnungszeit, aber wird dann zu einem verlässlichen Helfer beim Sparen. Ein Klassiker. Eben, weil es funktioniert. Wem das händische Eintragen nicht gefällt, findet hier eine Liste von Apps und digitalen Haushaltsbüchern.

Kontrolle ist gut, Budgets sind besser

Hat man die Fixkosten bestimmt und vom Einkommen abgezogen, kann man den übrig gebliebenen Betrag in verschiedene Kategorien einteilen und diese mit Budgets belegen. So zum Beispiel ein monatliches Budget für Kleidung, Coffee-to-go, oder den Lieferservice. Idealerweise benennt man an dieser Stelle auch einen Wunschbetrag, den man beiseitelegen möchte oder auf ein extra Konto verlegen möchte. Das Festlegen eines Budgets hilft, sich nicht einschränken zu müssen, aber die Kontrolle über die einzelnen Positionen zu bewahren.

Geld sparen, koste es was es wolle

Bei Gebrauchsgegenständen lohnt es sich häufig, bei der Anschaffung etwas mehr Geld zu investieren, anstatt regelmäßig neu zu kaufen. Das betrifft Klamotten, den Fahrradkauf, Küchengeräte und so fort. Auch wenn das erst mal einen finanziellen Einschnitt bedeutet, auf lange Sicht lohnen sich diese Investitionen und man spart viel Geld. Qualität geht vor Quantität. Eine langfristige Investition in Solar-Photovoltaik kann erheblich zur Reduzierung der monatlichen Stromrechnung beitragen. Zudem bietet Österreich auch Förderungen für Photovoltaik  an.

Koch doch mal wieder

Selber kochen: es muss nicht immer ein aufwändiges Menü sein. (@kevin-mccutcheonn/unsplash.com)
Selber kochen: es muss nicht immer ein aufwändiges Menü sein. (@kevin-mccutcheonn/unsplash.com)

Die einen lieben es, die anderen kochen nur zu besonderen Gelegenheiten. Nach einem langen Arbeitstag mit niedrigem Blutzuckerspiegel an den Herd und eine Mahlzeit zaubern? Der Lieferservice oder die Pizzeria um die Ecke sind dann häufig zu verführerisch. Doch das geht auf Dauer ganz schön ins Geld. Es bietet sich daher an, einen Speiseplan zu machen, sodass man im hungrigen Zustand nicht auch noch Entscheidungen fällen muss. Beim Festlegen des Budgets einfach noch 20 Minuten anhängen und einen solchen Plan erstellen. Damit werden die Ausgaben konkret benannt. Anschließend eine kleine Übersicht über die Vorräte und der Wocheneinkauf ist vorbereitet. Spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit. 

Ungesund, auch für den Geldbeutel

Süchte: Geld, das verbrennt (@andreas-siimon/unsplash.com)
Süchte: Geld, das verbrennt (@andreas-siimon/unsplash.com)

Wer sparen will, muss die Kontrolle haben. Sucht bedeutet immer, dass du etwas nicht unter Kontrolle hast. Jährlich geben Raucherinnen und Raucher im Schnitt 1.800 Euro aus – auf ein Leben gerechnet sind das (nicht berücksichtigt, dass die derzeitigen Preise steigen können) mehr als 100.00 Euro. Doch gibt es wesentlich mehr Süchte als nur das Rauchen. Rauchen kostet. Nichtrauchen kostet nichts.

Leitungswasser: günstig, gesund & immer griffbereit

1134565351
(Fast) umsonst und gesund: Leitungswasser

Laut dem Amt für Umwelt und Natur des Landes Oberösterreich kostet ein Liter Wasser aus der Leitung dort 0,17 Cent. Für eine Flasche Wasser im Supermarkt hingegen bezahlt man im günstigsten Falle 13 Cent. Dass man dabei die Umwelt schont und sich das lästige Kistenschleppen spart, ist ein angenehmer Nebeneffekt. Und gesünder als Limonade und Alkohol ist es allemal.

Hast du unsere Tipps umgesetzt und am Monatsende bleibt jetzt Geld übrig? Das gesparte Geld kannst du klug mit einen Bausparer zur Seite legen: Die sichere Sparform, um einen finanziellen Polster aufzubauen oder für einen Wunsch anzusparen. Jetzt online abschließen.

Irrtum, Änderungen und Tippfehler vorbehalten.

Cookies

Um das Besuchserlebnis auf unserer Website bestmöglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Wir setzen Notwendige Cookies, um eine technisch einwandfreie und sichere Nutzung gewährleisten zu können. Für die Anzeige personalisierter Inhalte und einer Verbesserung unserer Website kannst du Marketing-Cookies und Analyse-Cookies zustimmen. Mit deinem Klick auf "Alle Cookies akzeptieren" stimmst du zu, dass diese Cookies von uns und von Partnerdiensten verwendet werden dürfen. Damit erhalten auch Partnerdienste in den USA (wie zB Google) deine Daten. Deine Datenschutzrechte sind dadurch unter Umständen weder durch Gesetze in den USA noch durch Vereinbarungen mit den herangezogenen Drittanbietern hinreichend geschützt, da nach der Judikatur des Europäischen Gerichtshofes derzeit in den USA kein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Dies betrifft insbesondere deine Rechte auf Geheimhaltung vor US-Behörden und Rechtsbehelfe gegen Rechtsverletzungen. Deine Zustimmung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in den Cookie Einstellungen im Footer widerrufen werden. Näheres erfährst du in unserer Cookie Information

Diese Cookies sind für das technische Funktionieren unserer Website und um Betrug zu Ihrer Sicherheit zu verhindern erforderlich. Diese können nicht abgewählt werden. 

Diese Cookies ermöglichen es uns, die Aktivitäten auf unserer Website sowie deren Nutzung zu analysieren. Dadurch können wir unsere Website laufend verbessern und die Benutzererfahrung optimieren. Mehr erfahren.

Diese Cookies ermöglichen es uns, personalisierte und interessengerechte Werbung anzuzeigen und die Effektivität und Optimierung unserer Werbekampagnen auszuwerten. Mehr erfahren.